Donnerstag, 26. September 2013

Monsterkopf

Oje da ging ja mal was
voll daneben.

Ich wollte mal was ganz anderes machen,
- lach nun das hab ich auch -



Aber ganz von vorne.

Es sollte ein Taschenmonster werden.
Mohair habe ich ja gehabt und probieren 
kann man ja mal.

Also ran an die Nadel und 
beim ersten Körper sah auch alles sehr gut aus
.
Aber so wars nicht, denn der so tolle
Körper ließ sich absolut nicht wenden.
Tja wohl alles etwas eng genäht und einen
Elefanten zieht man nicht mal eben
durch einen Strohhalm.

Also auf ein neues, Monster mit
Geisterkörper  geht doch auch.

Nee das ging auch nicht,
also auch den mal ab in den Müll befördern.

Jetzt wollte ich auch nicht mehr, brrrrr
aber was soll man mit dem Kopf anfangen?

Eine eigenwillige Form hat er ja
und Augen, Nase und Mund
hatte ich ja noch nicht gemacht.

Also nicht auf den Kopf gefallen und
aus der Not eine Tugend machen,

Taaarrraaaaa



Passend zur Jahreszeit
wurde kurzerhand ein Kürbis
aus dem Monsterkopf

Mit 10 x 10 cm auch nicht zu groß
oder zu klein.

Wünsche ein schönes Wochenende
und es soll ja nochmal etwas wärmer werden.

**  Dirk  **

Kommentare:

  1. Ha ha we all have things that don't turn out just right, but we can see something else to create from them. Your pumpkin is beautiful.

    AntwortenLöschen
  2. Na, das ist doch mal sinnvoll receycled! ;O)

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Dirk,

    ja so hat der Kopf doch noch seine Bestimmung gefunden und ist jetzt so richtige dekorativ ;o))

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  4. Wir sind überzeugt, dass das Teil einfach kein Monster werden wollte... sondern unbedingt ein wunderhübscher Kürbis! Eine tolle Lösung hast Du da gefunden!

    Liebe Grüße
    Flutterby und Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Naja, warum denn nicht - muss ja nicht alles in den Müll wandern. Ideen muss man nur haben - und die hattest Du. Sieht so aus wie gewollt.

    LG Anja

    AntwortenLöschen